Reinigung und Instandhaltung von Solaranlagen

reinigung von solaranlagen
reinigung von solaranlagen

Reinigung und Instandhaltung von Solaranlagen sind von großer Bedeutung, denn weniger Schmutz bedeutet: Mehr Leistung! Solaranlagen, deren Module vor Sauberkeit glänzen, erzielen höhere Solar-Erträge. Und die Produktion von eigenem Solar-Strom bedeutet bares Geld. Damit Sie mit Ihrer Photovoltaikanlage maximale Erträge sichern und die Lebensdauer Ihrer Anlage verlängern, empfehlen wir deshalb eine regelmäßige Reinigung und Wartung Ihrer Solaranlage.

Wie oft muss eine Reinigung der PV-Anlage vorgenommen werden?

Photovoltaikanlagen sind 24 Stunden am Tag der Witterung ausgesetzt. Dabei wirken nicht nur Regen, Wind, Schnee oder Sonne auf die Module ein. Verschmutzungen durch die Luftverschmutzung, Staubentwicklung, Straßenverkehr, Vogelkot, fallendes Laub oder Nadeln von in der Nähe wachsenden Bäumen können den Solarmodulen auf Dauer ganz schön zusetzen und daher zu Problemen führen.

Solaranlagen reinigung und wartung flächenverpachtung photovoltaik

Die goldene Regel besagt daher: je weniger Schmutz auf den Modulen, desto höhere Solar-Erträge können mit der PV-Anlage erzeugt werden. Dennoch gibt es dafür keine konkreten Vorgaben. Die regelmäßige Reinigung der verschmutzten Module liegt immer im eigenen Ermessen des Betreibers.
Wir von Flächenverpachtung sprechen daher lediglich die Empfehlung aus, ein bis zwei Mal im Jahr eine fachgerechte Reinigung durchzuführen. Bei Photovoltaikanlagen größer als 100 kWp ist  Empfohlen eine jährliche Inspektion durchzuführen. Bei PV-Anlagen kleiner als 100 kWp empfiehlt sich alle zwei Jahre eine Wartung. Gerade bei deutlicher Verschmutzung, zum Beispiel bei Photovoltaikanlagen auf landwirtschaftlichen Flächen oder an stark befahrenen Straßen, lohnt sich eine Reinigung.

Welche Probleme können bei zu starker Verschmutzung entstehen?

Fakt ist: Der Ertrag der PV-Anlage wird durch starke Verschmutzungen um bis zu 15 Prozent gemindert. Wenn Sie mit Ihrer Solaranlage die größtmögliche Menge an Strom produzieren möchten, sind eine Überprüfung und eine anschließende Reinigung in regelmäßigen Abständen demnach unerlässlich. Die Annahme vieler Betreiber, dass Regen und Schnee für eine „natürliche“ Reinigung der Solaranlage sorgen, stimmt dabei nur bedingt. Bei einer starken Dachneigung und bei ausreichend Niederschlag kann ein Regenschauer zweifellos Staub und lose Verschmutzungen vom Dach spülen. Hartnäckige Verunreinigungen, wie Moos, Flechten, eingetrockneter Vogelkot oder Schmutzablagerungen in den Rändern der Module, bleiben jedoch bestehen und reduzieren den Wirkungsgrad der Anlage. In diesen Fällen sind reichlich Wasser und ein sanftes Reinigen erforderlich.

Was gilt es bei der Reinigung einer Photovoltaikanlage zu beachten?

Haben sich auf Ihrer PV-Anlage Verschmutzungen abgelagert, ist eine Reinigung erforderlich. Da sich die meisten Solaranlagen auf dem Dach befinden, sollte die Reinigung von einem Fachbetrieb durchgeführt werden. Das Fachbetrieb verfügt zum einen über die nötige Sicherheitsausrüstung und zum anderen über das gewisse Know-How. Sie haben die Möglichkeit, eine Fachfirma mit dem Reinigen der Module zu beauftragen. Alternativ können Sie einen Wartungsvertrag mit einem geprüften Fachbetrieb vereinbaren und in diesem die Reinigung als Bestandteil festlegen. In einigen Fällen, wie zum Beispiel bei Modulen auf Carport- oder Garagendächern oder bei Modulen, die auf Freiflächen platziert sind, können Sie versuchen, leichte Verschmutzungen selber zu beseitigen.

Auf folgende Punkte sollte bei einer eigenhändigen Reinigung geachtet werden:

  • Auf keinen Fall Hochdruckreiniger benutzen. Diese könnten Rahmen, Befestigung oder das Glas der Solarmodule beschädigen.
  • Sanfte Reinigungsmittel verwenden und keine stark ätzenden Reinigungsmittel verwenden.
  • Durch kalkarmes Wasser werden Kalkstreifen und Schlieren verhindert.
  • Ein weicher Schwamm unterstützt die Reinigungskraft ebenso wie fließendes Wasser.

Ihre Vorteile mit Flächenverpachtung

Die Wartung und Reinigung wird ausschließlich von unseren Energiepartnern kostenfrei übernommen, um Ihnen die bestmögliche Leistung versprechen zu können. Sind Sie Eigentümer einer Dachfläche (ab 1.000qm) oder Freifläche (ab 2ha)? Dann haben Sie jetzt die Chance durch die Verpachtung Ihrer Dach oder Freifläche für die Erzeugung von Solarstrom, eine Photovoltaikanlage ohne jegliche Investitionskosten zu erhalten und eine passive Einnahmequelle zu generieren. Jegliche Wartung oder Instandhaltung gehört somit nicht zu Ihren Aufgabenfeldern.

Fragen Sie jetzt Ihr individuelles Pachtangebot an

Pachtangebot anfordern

Eine Meinung zu “Reinigung und Instandhaltung von Solaranlagen

  1. Otto sagt:

    Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der Instandhaltung von meinen Solaranlagen. Ich habe jedoch nirgendwo sonst einen ähnlichen Beitrag gefunden. Danke, jetzt weiß ich genug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert